Gruppe Seesen

Kurze Info:

Wir treffen uns einmal in der Woche um uns zusammen zu bewegen, ob im Wasser oder in der Turnhalle.
Neben der Bewegung spielt auch der Austausch untereinander eine große Rolle. Während, nach oder bei gemeinsamen Veranstaltungen und Gruppenfahrten (an denen jeder teilnehmen kann, wenn er möchte) ist dieses wunderbar möglich.
Wer Interesse hat teilzunehmen, kann sich gerne für nähere Informationen mit Inge Weinert oder Steffen Jonneck in Verbindung setzen.

Jeder „Bechti“ ist herzlich willkommen.

Seesen

Kontaktadresse

 

Inge Weinert
38723 Seesen
Tel: 05381 1587 (ab 18:00 Uhr)
E-Mail: seesen(at)dvmb-nds.de
Steffen Jonneck
38723 Seesen
Tel: 05381 491648
E-Mail: jugend(at)dvmb-nds.de

 

 

 

Unsere Therapeuten:
Martina Anders und Dirk Katterbach

Therapeutin Martina Anders
Therapeutin Martina Anders
Therapeut Dirk Katterbach
Therapeut Dirk Katterbach

 

Therapietermine

 

Funktionstraining und Wassergymnastik abwechselnd Treffpunkt 18:00 an der Rezeption
Donnerstags von 18:30 - 19:15 Therapieräume der Asklepios Kliniken Schildautal,
Karl-Herold-Str. 1 Seesen
regelmäßige Infotreffen
quartalsweise jeden 1. Donnerstag im letzten Monat eines Quartals nach der Therapie Konferenzraum Ebene 0 der Klinik

Ausflug zum PS-Speicher Einbeck April 2017

Ergotherapie bei Morbus Bechterew

Vortrag von Frau Carolin Drüge am 09.06.2016

 

Die Ergotherapeutin Frau Drüge referierte im Rahmen einer Vortragsveranstaltung über die Möglichkeiten einer Hilfestellung durch Ergotherapie für Menschen, die in ihren Fähigkeiten eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Vor einem sehr interessierten Publikum informierte Frau Drüge zunächst über die Aufgaben und Ziele der Ergotherapie und zwar, die Handlungsfähigkeit des einzelnen Menschen im Alltag und Beruf zu unterstützen bzw. wieder herzustellen, wo diese durch körperliche oder geistige Einschränkungen beeinträchtigt sind.

mehr...

Ausflug Burgruine Regenstein und Sandsteinhöhlen Mai 2016

Übergabe von 13 Paar Aquabändern an die Physikalische Therapie

Übergabe der Aquabänder

Im vergangenen Jahr konnte die Bechterew-Gruppe Seesen auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken.

Von Beginn an wurden die Räumlichkeiten der Krankengymnastik und der Physikalischen Therapie der Asklepios Kliniken Schildautal genutzt. Als Anerkennung und zum Dank hierfür wurden aus Spendengeldern der Mitglieder 13 Paar Aquabänder für die Nutzung in der Gruppen-Wassergymnastik angeschafft. Diese konnten am 06.02.2016 durch die Gruppensprecherin Frau Weinert an Herrn Wolf, dem Leiter der Physikalischen Therapie übergeben werden.

Burgberg und Baumwipfelpfad Bad Harzburg Oktober 2015

Als weitere Aktion im Jubiläumsjahr haben wir am 10.10. den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg aufgesucht und uns sehr ausführlich über den Werdegang und den Sinn und das Ziel der Einrichtung informieren können. Vorab wurde der Burgberg mit der Seilbahn erklommen und wir hatten Gelegenheit uns in voller Schönheit bei Kaiserwetter der Öffentlichkeit als DVMB-Gruppe zu präsentieren.
Nach einem kurzweiligen Aufenthalt in luftiger Höhe ging es gemächlich hinab in „kalte Tal“ zur geplanten geführten Besichtigung des Baumwipfelpfades.

Mit vielen neuen Informationen versehen traten wir dann nach einer ordentlichen Stärkung bei Kaffee und Kuchen gut gelaunt die Heimreise an.

Schaut her und macht mit! Jubiläumsfahrt nach Eisenach Juni 2015

Vor 25 Jahren gründeten 11 Betroffene in Seesen die Morbus-Bechterew-Gruppe mit dem Ziel, eine auf die Bedürfnisse der Bechterewler spezifische Therapie anbieten zu können. Mittlerweile zählt unsere Gruppe rund 50 Mitglieder.

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums war Ende Juni eine Abordnung aufgebrochen und hat sich zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit der dortigen Gruppe Eisenach getroffen. Steffen hatte ein straffes Programm zusammengestellt: Besichtigung Gradierwerk Bad Salzungen mit gemeinsamer Atemtherapie, Stadtführung in Bad Salzungen, Weiterfahrt nach Eisenach, dort Treffen mit der Gruppe Eisenach, welche eine gemeinsame sehr unterhaltsame Stadtführung organisiert hatte. In fröhlicher Stimmung wurden hier viele interessante Gespräche begonnen und beim gemeinsamen Abendessen fortgesetzt.
Beim gemeinsamen „Harzquiz“ konnte so mancher Antworten auf Fragen bekommen, die er sich so sicher nie gestellt hätte.
Viel zu schnell ging der gemeinsame Abend zu Ende. Eine Führung auf der Wartburg wartete am Sonntag noch auf uns. Bei schönstem Wetter wurde dann ein sehr positives Resümee über das Gruppen-Treffen gezogen und man kam überein, das vielleicht an anderem Ort nochmals zu wiederholen.

Immer dabei - DVMB Seesen

Öffentlichkeitstag Asklepios Klinik Seesen
Selbsthilfetag Goslar
Selbsthilfetag Goslar