Netzwerk junge bechterewler 2008

2. Wochenend-Jugendseminar in Bad Eilsen

Nach einiger Planung konnten wir am 25./26. Oktober zu unserem 2. Wochenend-Seminar für Junge Bechtis mit ihren Angehörigen in der Rehaklinik Bad Eilsen einladen.

Nach dem Seminar erhielten wir von einer Teilnehmerin ein Statement, welches wir Euch nicht vorenthalten möchten:

"Ich möchte ein kurzes Statement zu dem durchweg gelungenen und super organisierten Jugendseminar 2008 abgeben.
Erst einmal hat es mir sehr gut gefallen, dass das WE nicht nur für Bechtis sondern auch für deren Angehörige ausgelegt war. Auch die Infos vorweg, was wir zu erwarten haben und ein Flyer vom Hotel machten die Vorfreude noch größer.
Ich habe das Seminar mit meinem Partner besucht und wir waren beide ausgesprochen angetan von der netten Unterkunft, der perfekten Organisation (kein Stress und dennoch viel gemacht), dem leckeren und vielfältigen Essen und natürlich der homogenen Gruppenzusammenstellung. Zusätzlich zu den Infos, die wir über die Organisatoren, Ärztin, den Therapeuten (KG`s, Psychologin) bekommen haben, hatten wir beim Sport und Spiel sehr viel Spaß. Das zeigt doch immer wieder, dass Sport nicht nur gut ist, sondern auch richtig viel Spaß machen kann und so schon durchs Lachen unsere Bauchmuskulatur trainiert wird. Auch die Kältekammer war für die Teilnehmer und Zuschauer ein wahres Vergnügen. Hätte nie gedacht, dass frieren gut sein kann.
Samstagabend wollten wir eigentlich eine Brauerei besichtigen, was aber leider nicht klappte (Kleiner Tipp: Vielleicht jetzt schon fürs nächste Jahr reservieren). Doch unser unübertreffliches Orgateam hat natürlich sofort für Ersatz gesorgt und wir sind stattdessen bowlen gegangen.
Lange nicht mehr so gelacht! Wir hatten einen wahrhaftig lustigen, feucht fröhlichen Abend verlebt.

Für mich und meinen Partner steht fest, dass wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein wollen, dass heißt, wenn ich darf, bin dann nämlich schon über 40. (fühl mich aber trotz allem noch wie 15).
Einzige Anmerkung am Rande wäre, mehr Zeit für die Ärztin einzuräumen. Durch Fragen etc. ist die Zeit doch schnell vergangen. Vielleicht ist das doppelte an Zeit mit einer kurzen Pause das nächste Mal möglich.
Nochmals vielen Dank an das Orgateam für dieses schöne und informative Wochenende.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen und hoffe vielen anderen mit diesem kurzen Einblick Lust auf mehr (mitmachen im nächsten Jahr) gemacht zu haben. Liebe Grüße und haltet euch fit !!!

Petra Freywaldt"

Wir denken, dem kann man nicht mehr viel hinzufügen.

Euer Netzwerk Junge Bechterewler