Aktuelles

Aktion Ort Zeitpunkt
Rheumasymposium
am Bechterew-Tag
(vorläufiger Programmablauf s. u.)
Konzerthaus Bad Pyrmont 05.05.2018
Frauenseminar (Anmeldung ab Januar 2018 möglich) Papenburg 06.-08.07.2018
Gruppensprecherseminar Verdi Schulungszentrum Walsrode 03.-04.08.2018
Jugendseminar Ev. Bildungshaus Rastede 24.-26.08.2018

Rheumasymposium

Zum 8. Internationalen Morbus-Bechterew-Tag am 5. Mai 2018 veranstaltet die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew Landesverband Niedersachsen e.V. in Kooperation mit dem Staatsbad Pyrmont ein Rheumasymposium.

Hier finden Sie den vorläufigen Programmablauf inkl. Anfahrtbeschreibung.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich, da die Veranstaltung ausgebucht ist.

 

Mitglieder-/Delegiertenversammlung 2018 in Walsrode

Fast schon traditionsmäßig fand auch in diesem Jahr unsere Mitglieder-/Delegiertenversammlung im CCV in Walsrode am 17. März statt.

Um irgendwann einen eigenen DVMB-Wald zu haben war die Baumpflanzaktion Pflicht.

Danach nahme Rüdiger Schmidt die Ehrung verdienter MItglieder vor.
Horst Gerber wird für seine jahrelangen Verdienste für die Tätigkeit als Gruppensprecher von Goslar mit einem Präsent geehrt.
Die Verdienstnadel des LV erhalten: 

  • Elke Friedrichs (Emden)
  • Andrea Perau (Uelzen) 
  • Helmut Kraus (Soltau)
  • Rainer Nordhausen (Nordenham)
  • Thomas Steckel (Nordenham)
  • Bernd Burzlaff, Wolfgang Lüderitz, Karl - Heinz Wansner (Lüneburg), diese Nadeln werden in Lüneburg verliehen

Die silberne Ehrennadel der DVMB erhalten:

  • Ursula Flanse (Bad Pyrmont)
  • Hans - Joachim Driels (Bad Nenndorf)
  • Hans - Gerhard Schneider (Bad Eilsen - Rinteln)

Für die meisten Neumitglieder in den Gruppen in 2017 wurden folgende Gruppen ausgezeichnet (im Verhältnis von Ein - / Austritten zur Gruppengröße):

  • Die Gruppe Bad Nenndorf belegt den dritten Platz und erhält 100 €,
  • die Gruppe Bad Pyrmont erhält 250 € als 2. Platz ,
  • Gruppe Holzminden erhält 500 € für die meisten Neumitglieder

Die Gruppe der Woche (Internetaktion) wurde per PIWIK (Statistiktool) ermittelt, die Gruppe Wolfenbüttel hatte die meisten Klicks und erhält 100 € für die Gruppenkasse.

Als Vortrag hatten wir uns etwas besonderes überlegt, wir hatten den Rechtsanwalt Herrn Liebelt engangiert, der uns einen sehr spannenden und interessanten Vortrag zum Thema "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung" hielt. Er gab uns detaillierte Informationen, worauf man bei der Erstellung dieser immens wichtigen Dokumente achten sollte. Sicher kann dieses Thema sehr trocken und langweilig sein, Herr Liebelt verstand es aber, die Zuhörer mitzunehmen. So war es keineswegs trocken, es konnten sehr viele Fragen gestellt werden, sie wurden vom Redner ausführlich beantwortet.

Bei der MV selbst gab es die üblichen Vorträge der Kassenprüfer, des Schatzmeisters und der einzelnen Vorstandskollegen. Rüdiger Schmidt gab einen Überblick über die geleisteten Arbeiten, die klar aufzeigen konnten, dass wir nicht untätig waren. In diesem Jahr wird das am 5. Mai in Bad Pyrmont stattfindende Rheumasymposium das absolute Highlight sein.
Mit der Wahl der Delegierten zur Bundes-Delegiertenversammlung 2018 und 2019 fand die MV ihren Abschluss.

Baumpflanzaktion
Teilnehmer der Mitglieder-/Delegiertenversammlung 2018
Rüdiger Schmidt

Zusammenarbeit der Landesverbände

Vorstand Niedersachsen mit Kassenprüfern und unseren Gästen aus NRW, Hessen, Schleswig Holstein und Hamburg

Am Wochenende 09.-11.02.2018 trafen wir uns turnusmäßig zur großen Vorstandssitzung mit Kassenprüfung, diesmal in Bad Pyrmont.
Diese Sitzung sollte eine ganz besondere werden, versprachen schon die vielen Gäste eine anspruchsvolle und interessante Zusammenkunft.

Dieses Treffen stand ganz unter der Überschrift: Zusammenarbeit.
Nicht nur in unserem eigenen Landesverband steht Zusammenarbeit ganz oben auf der Agenda. Wir haben uns auch gedacht: warum soll jeder LV für sich alleine werkeln? Wäre es zusammen nicht viel einfacher, gebündelter? Also haben wir Vertreter aus den Landesverbänden NRW, Hessen, Schleswig Holstein und Hamburg ins mondäne Bad Pyrmont eingeladen. Neben den Landesverbandsgästen waren auch Herr Fischer, Kurdirektor von Bad Pyrmont, Herr Dr. Gehlen von der Klinik "Der Fürstenhof" aus Bad Pyrmont und ärztlicher Berater des LV und Nadine Hartmann, Journalistin, zu Gast.
So konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wir konnten uns selbst zusammen mit allen anderen vom Fortschritt der Vorbereitungen für das Rheumasymposium überzeugen und gleichzeitig mit den anderen Vertretern der Landesverbände über die mögliche Zusammenarbeit beraten. Themen waren da unter anderem:

  • Datenschutz
  • Mitgliederschwund
  • gemeinsame Versicherungen?
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • neue Broschüre "Handreichung für Hausärzte" gemeinsam mit Dr. Gehlen
  • und viele weitere

Wir haben bei dieser Sitzung deutlich gemacht, dass wir zusammen viel mehr erreichen können als allein, da alle Landesverbände ähnliche Probleme haben. Es wird nicht die letzte Zusammenkunft in diesem Jahr bleiben, das nächste Treffen ist schon in Arbeit.

Wertvoller Gewinn für den Landesverband

Die in Hamburg lebende Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie sieht sich selber als "Gesundheitsscout" (Bildrechte: Dr. Anne Fleck)

Ab Januar 2018 freut sich die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew darüber, die bekannte und kompetente Dr. med. Anne Fleck als neue Botschafterin für den Landesverband Niedersachsen e.V. begrüßen zu dürfen. Dr. Fleck ist eine international anerkannte Expertin der innovativen Präventiv- und Ernährungsmedizin und vielen bekannt durch die NDR-Sendung ,,Die Ernährungsdocs" sowie durch den von ihr verfassten Bestseller ,,Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte".

Zahlreichen Mitgliedern des Landesverbandes und darüber hinaus ist Dr. Fleck bereits ebenfalls gut bekannt durch ihren Vortrag im Rahmen der Mitglieder- und Delegiertenversammlung des Landesverbandes Niedersachsen im März 2017 zum Thema ,,Innovative Ernährungsstrategien bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen".

Landesverbandsvorsitzender Rüdiger Schmidt freute sich bereits zu diesem Zeitpunkt, Dr. Fleck und ihre Expertise für diesen Anlass gewinnen zu können, und die zahlreich erschienenen Mitglieder lauschten interessiert und angeregt dem Vortrag und der anschließenden Diskussionsrunde der kompetenten Ärztin aus Hamburg. Diese überzeugte mit fundiertem Wissen und Tipps zur Ernährungstherapie als wertvollen Beitrag zur Behandlung von chronischen Erkrankungen wie unter anderem Morbus Bechterew.

Daher freut sich der Landesverband Niedersachsen e.V. umso mehr darüber, dass nach weiteren Gesprächen Landesverbandsvorsitzender Schmidt die kompetente Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie als neue Botschafterin für den Landesverband gewinnen konnte. Ab Januar 2018 wird Dr. Fleck für den Landesverband der DVMB als beratende Ärztin, Repräsentantin und als ,,Gesundheitsscout", wie sie sich selber sieht, in Erscheinung treten und aktiv an dem Auftrag des Landesverbandes mitarbeiten – Aufklärung, Schulung, Mitarbeit.

Dr. med. Anne Fleck ist eine international anerkannte Expertin für innovative Präventiv- und Ernährungsmedizin. (Bildrechte: Dr. Anne Fleck)

Mit ihrem fundierten Wissen über ganzheitlich-orientierte, moderne Konzepte zum Gesundheitserhalt sowie einer umfassenden Expertise der Naturheilkunde ist ,,Doc Fleck" schon lange als Betreuerin und Beraterin für Menschen und Unternehmen weltweit tätig. Besonders am Herzen liegen ihr die Themen Krankheitsprävention, Gewichtsreduktion und ganzheitliche Heilung. Sie engagiert sich als Dozentin für moderne Gesundheitsansätze und wird mit ihrer Kompetenz einen wertvollen Beitrag für den Landesverband der Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew leisten.

Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew und der Landesverband Niedersachsen e.V. begrüßen zu diesen Anlass Frau Dr. Fleck herzlich und mit besten Wünschen und freuen sich auf eine erfolgreiche und positive Zusammenarbeit. Natürlich auch im neuen Jahr 2018 getreu dem Motto ,,Bewegung, Beratung, Begegnung".

Text: (nh.nadine hartmann)

Modulnachschulung für Funktionsträger

Der DVMB-Landesverband Niedersachsen hat unter der Leitung von Hans-Joachim Driels vom 21.10.- 9.12.2017 mit dieser Fortbildungsaktion nun alle Funktionsträger, das sind u. a. Gruppensprecher, Kassenwarte und stellvertretende Gruppensprecher, für ihre Arbeit vor Ort qualifiziert.

Die Fortbildung ist eine sogenannte „Modul-Ausbildung“, es waren Personen dabei, die nicht alle Module besucht hatten. In Zahlen ausgedrückt haben 112 Teilnehmer in 6 Gruppen mit durchschnittlich 18 Teilnehmer-/Innen je Modulschulung teilgenommen.
Durch diese Maßnahme konnten wir die Kommunikation zwischen den einzelnen örtlichen Gruppen und der DVMB, Landesverband Niedersachsen e. V., stärken und verbessern.

Die Bewertung dieser Maßnahme durch die Teilnehmer war überwiegend sehr positiv.

mehr...