RehaCare Düsseldorf 2022

Kompetenz aus Erfahrung

Unser Mitglied Muna Strobl besuchte die DVMB (Landesverband NRW) auf der RehaCare in Düsseldorf und stellte dort ihr neues Buch „Aufrecht mit Bechterew“ vor. Darin beschreibt die Autorin, die selbst an Morbus Bechterew erkrankt ist, ihren Weg zu mehr Lebensfreude und weniger Schmerzen. Ein bewährtes Selbsthilfeprogramm aus Ernährung, Bewegung und positivem Denken. In ihrem Ratgeber liefert die Heilpraktikerin für Psychotherapie einen fundierten und verständlichen Überblick über den aktuellen Wissensstand – von den Ursachen und Symptomen bis hin zu Behandlungsmöglichkeiten und Begleiterkrankungen. Sie zeigt, wie Ärzte und Physiotherapie, aber auch Freunde, Familie und alternative Medizin bei der Krankheitsbewältigung helfen können. Und sie gibt Rat zu praktischen Selbsthilfemaßnahmen, die Symptome lindern und Lebensqualität verbessern. Anhand ihrer eigenen Geschichte zeigt sie anschaulich, wie man gut mit Morbus Bechterew klarkommt und Lebensfreude wiederfinden kann.

Vom Landesverband Niedersachsen waren auch Martina Irrgang, stellvertretende Landesvorsitzende und Rüdiger Schmidt, Landesvorsitzender anwesend.

Die Autorin, die kürzlich mit dem RheumaPreis ausgezeichnet wurde, bedankte sich für viele inspirierende Gespräche mit Betroffenen, Angehörigen und auch anderen Unterstützern und lud zum weiteren Austausch ein. Hier geht’s zu ihrem Blog: https://aufrecht-mit-bechterew.blog

Zurück
Schmidt_Rehacare22.jpg
v.l. Rüdiger Schmidt (DVMB, Landesverband Niedersachsen), Muna Strobl, Richard Dißel (DVMB, Landesverband NRW)
Strobl_rehacare22.jpg
Muna Strobl im Gespräch mit Richard Dißel (DVMB LV NRW)