Überzeugende Gründe für eine Mitgliedschaft in der DVMB

Die im Jahre 1980 gegründete Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew versteht sich als Selbsthilfeorganisation der etwa 200.000 in Deutschland lebenden Patienten mit der Diagnose Morbus Bechterew oder einer anderen entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung (Spondyloarthritis) und der erheblich größeren Zahl nicht diagnostizierter Erkrankter.
Ausgehend vom Wissen und der Erfahrung, dass der Morbus Bechterew als eine noch immer unheilbare, chronisch verlaufende Erkrankung das Leben der Patienten grundlegend verändert, dass Schmerz, Schwäche, Müdigkeit und zunehmende Bewegungseinschränkung und Behinderungen verkraftet werden müssen, haben sich die Betroffenen bundesweit zu dieser Selbsthilfegemeinschaft zusammengeschlossen.

Der Kranke braucht Verständnis für seine Situation. Er braucht Information und Hilfe, um mit den äußeren und inneren Belastungen besser fertig zu werden. Der Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen, Beiträge zur körperlichen und seelischen Gesundheit, Informationen über medizinische und sozialrechtliche Fragen und die individuelle Beratung der Mitglieder gehören deshalb neben der Interessenvertretung der Betroffenen gegenüber der Gesellschaft und dem Gesetzgeber und die Förderung der Erforschung der Krankheit zu den wichtigsten Aufgaben der DVMB, die auch in der Satzung als Vereinsziele festgelegt sind. 

Unser Angebot an Sie

  • Regelmässige Morbus-Bechterew-spezifische Gruppengymnastik (Trocken-und Wassergymnastik) unter qualifizierter Anleitung in derzeit ca. 360 Gemeinden Deutschlands
  • gemeinsame Ausübung von Morbus-Bechterew Sportarten
  • Erfahrungsaustausch und Information in der Therapiegruppe
  • Begegnung bei gemütlichen Gruppenabenden oder gemeinsamen Unternehmungen
  • Das vierteljährlich erscheinende DVMB-Mitteilungsblatt "Bechterew-Brief" mit Beiträgen aus der Forschung, mit medizinischen und rechtlichen Hinweisen sowie Erfahrungsberichten aus Therapiegruppen und von Mitpatienten
  • Angebote von Literatur (DVMB-Schriftenreichen), CD's und Videos für die tägliche Gymnastik
  • Seminare zu Morbus-Bechterew-relevanten Themen
  • Telefonische Abendsprechstunden mit Antwort auf Ihre Fragen
  • Kompetente Beratung in medizinischen Fragen durch Experten
  • Unterstützung und Hilfe durch das DVMB-Justitiariat bei mit der Erkrankung verbundenen Rechtsfragen

und nicht zuletzt durch

  • Vertretung gemeinsamer Interessen gegenüber Gesellschaft und Politik Unsere Möglichkeiten wachsen mit unserer Mitgliederzahl.
  • Solidarität in der Gemeinschaft unserer Selbsthilfeorganisation

Und speziell bei uns in Niedersachsen:

  • Sie erhalten Auskünfte und Adressen der Therapiegruppen in Niedersachsen
  • Bei uns gibt es auch die Untergliederung der "Jungen Bechterewler"
  • Bei uns sind alle Mitglieder während der Teilnahme an Veranstaltungen und auf dem Weg dorthin unfallversichert.


Mitglied werden...

Wir hoffen, daß Sie diese Argumente überzeugend finden. Dann unterstützen Sie bitte unsere Arbeit und werden DVMB-Mitglied.

Drucken Sie dazu bitte den  Mitgliedsantrag  aus und senden ihn ausgefüllt an die DVMB-Geschäftsstelle.